Erntedankgottesdienst für und mit Menschen mit Behinderungen in MureckDer Erntedankgottesdienst für und mit Menschen mit Behinderungen in Mureck ist ein besonderes herzliches Ereignis. Dieser Gottesdienst ist eine Gelegenheit, Dankbarkeit für die Ernte und die Fülle des Lebens zu teilen, während gleichzeitig die Vielfalt und Einzigartigkeit jedes einzelnen Menschen gefeiert wird.

Zu diesem festlichen Gottesdienst kommen Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen zusammen, um gemeinsam Gott für die Gaben der Ernte zu danken. Es ist ein herzlicher und inklusiver Anlass, bei dem jeder herzlich willkommen ist. Die Gemeinschaft in Mureck hat sich immer bemüht, eine Umgebung zu schaffen, in der Menschen mit Behinderungen sich angenommen fühlen.

Der Altar ist reich geschmückt mit Erntegaben wie Obst, Gemüse, Getreide und Blumen, die die Großzügigkeit der Natur repräsentieren. Während des Gottesdienstes werden Lieder gesungen, Geschichten erzählt und Gebete gesprochen, die die Bedeutung des Erntedanks und des Teilens hervorheben.

Menschen mit Behinderungen werden hier aktiv in den Gottesdienst einbezogen. Sie haben die Gelegenheit, Fürbitten zu sprechen oder Gedanken und Dankbarkeitsworte zu teilen. Dies trägt dazu bei, die Vielfalt der Gemeinschaft zu würdigen und die Bedeutung von Inklusion und Respekt für alle zu betonen.

Nach dem Gottesdienst gibt es eine festliche Mahlzeit, bei der sich die Teilnehmer*innen näher kennenlernen können. Es ist ein weiterer Moment der Gemeinschaft und des Miteinanders.

Der Erntedankgottesdienst für Menschen mit Behinderungen in Mureck ist nicht nur eine Gelegenheit, Dankbarkeit auszudrücken, sondern auch eine Erinnerung daran, wie wichtig es ist, die Einzigartigkeit und Würde jedes Menschen zu schätzen und zu feiern. Es ist ein besonderer Tag, an dem die Liebe Gottes und die Liebe unserer Gemeinschaft für alle spürbar werden.

Waltraud Poredos Frau Koschar, Frau Schober ,Herr Pock und Herr Waidner