GeschichteVon der Gründung bis heute

Lebenshilfe Feldbach und Radkersburg gründen gemeinsame Gesellschaft – die LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH

Die Lebenshilfe ist ein gemeinnütziger Verein und versteht sich als Bürger- und Menschenrechtsorganisation, deren GründerInnen beseelt von dem Gedanken waren, Menschen mit Behinderungen einen Platz in der Gesellschaft zu geben. Sie stellt Arbeits- und Wohnangebote, Möglichkeiten um zu lernen, zu wachsen und sich einzubringen, sowie alle anderen auch. In den vergangenen 60 Jahren hat die Lebenshilfe Menschen ermutigt, die unterschiedlichsten Herausforderungen anzunehmen. 

Im Austausch mit Partnern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ist sie stets offen für neue Ideen, Betätigungsfelder und Kooperationspartner. Welche Möglichkeiten gibt es und was verhindert, dass Menschen mit gleichen Rechten ihr Leben gestalten können wie andere auch?

Wir sind aber auch da, wenn es Rückschläge gibt.  Aufmerksame AssistentInnen begleiten Menschen, deren Gedankenwelt sich nur erahnen lässt.

Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Mensch seinen selbstverständlichen Platz in unserer Gesellschaft hat. Barrierefrei, selbstbestimmt und erfüllt.

Wir sind überzeugt, dass ein wertschätzendes Miteinander letztlich jeden zugutekommt. Wir sind alle aufeinander angewiesen und benötigen alle irgendwann Unterstützung. Wir profitieren alle, wenn Hürden und Barrieren abgebaut werden.

Die Lebenshilfe Feldbach wurde 1982 gegründet, die Lebenshilfe Radkersburg 1987. Beide sind zu gleichen Anteilen Gesellschafter der „LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH“. Im Bezirk zählt man über 30 Standorte und beschäftigt an die 400 Mitarbeiter.

 

Hier finden Sie die Geschichte der Lebenshilfe Radkersburg und der Lebenshilfe Feldbach bis hin zur LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH.