Einleitung

Freiwilliges Soziales Jahr FSJ - Ein Jahr der Orientierung

Freiwilliges Soziales Jahr FSJ - Ein Jahr der Orientierung

 

„Ich habe die Matura hinter mir und bin nicht sicher, ob das Studium, welches ich mir vorstelle, das Richtige ist.“

„Was macht ein/e BehindertensozialbetreuerIn? „

„Was bedeutet es, einen Menschen mit Beeinträchtigungen zu begleiten?“

„Kann ich das auch?“

 

Wenn Sie sich diese oder ähnliche Fragen stellen, dann denken Sie vielleicht auch über ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) nach.

Gleich nach der Matura war ich müde vom Lernen und war mir nicht sicher, ob ein Studium für mich wirklich die richtige Wahl ist. Und dann fiel mir wieder die Möglichkeit eines FSJ ein, das uns SchülerInnen bei einer Informationsmesse vorgestellt worden war. – Meine Mutter bestärkte mich darin „meine Füße auf den Boden zu bekommen“, wie sie es nannte. Ich traf meine Entscheidung, nutzte das Freiwillige Soziale Jahr für mich zur Orientierung, lernte viel Neues kennen – nicht alles war schön – und weiß jetzt ganz sicher, dass ich doch Psychologie studieren möchte, um für andere Menschen etwas tun zu können!

Sarah M. H., Absolventin FSJ

Mein Klick ins Freiwillige Soziale Jahr

 

Das FReiwillige Soziale Jahr hat zum Ziel:

  • Stärkung sozialer Kompetenzen
  • Persönlichkeitsbildung
  • Kennenlernen von Arbeitsfeldern im Sozialbereich
  • Sammeln von praktischen Erfahrungen
  • Erwerb von Fähigkeiten für soziale Berufe
  • Berufsorientierung
  • Förderung des freiwilligen sozialen Engagements