LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH

Einleitung

Planungstreffen in herausfordernden ZeitenBernhard Nagler auf dem Weg zum Akademischen Peer-Berater

Planungstreffen in herausfordernden Zeiten Bernhard Nagler auf dem Weg zum Akademischen Peer-Berater

Am 7. Mai fand mein erstes Planungstreffen per Video-Konferenz als Kunde der LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH statt. Es war eigentlich für den 15. April geplant, aber wegen Corona war der Termin nicht möglich. Ich wollte auch die sozialen Kontakte so gering wie möglich halten, darum habe ich mich entschieden, es im digitalen Raum abzuhalten. Ich habe mit meinem KundInnen-Prozessbegleiter die Vorbereitung dafür gemacht, wir haben eine Präsentation vorbereitet und am Anfang den TeilnehmerInnen einen Überblick gegeben, was die Themen in meinem Planungstreffen sind. Es ist darum gegangen, dass ich als Akademischer Peer-Berater in Graz arbeiten und wohnen möchte. Was ist Peer-Beratung: Menschen, die Ähnliches erlebt haben, können sich untereinander gut unterstützen. Also Menschen mit Behinderung beraten Menschen mit Behinderung.

Ich mache seit Ende 2018 die Ausbildung an der FH JOANNEUM zum Akademischen Peer-Berater. Diese endet mit Herbst 2020. Meine Abschlussarbeit habe ich schon abgegeben. Meine Überlegungen sind jetzt, wo könnte ich arbeiten und wer kann mich unterstützen, mein Ziel zu erreichen. Zu Beginn hat mein Moderator alle herzlich willkommen geheißen und mit der Präsentation einen Überblick über den Ablauf gegeben, dann habe ich auch ein paar Willkommensworte gesprochen und die Wichtigkeit eines Peer-Beraters in diesen herausfordernden Zeiten angesprochen. Ich habe zu einer gemeinsamen Diskussion eingeladen, und es kamen von allen TeilnehmerInnen zahlreiche gute Ideen zu meinem Ziel, Peer-Berater zu werden. Ich werde ab spätestens Herbst dieses Jahrs einige Praktika machen und mich dann bei einer Beratungsstelle in Graz bewerben. Aufgrund der derzeitigen Situation kann sich alles leider auch noch etwas nach hinten verschieben. Ich möchte vielen Dank an meine UnterstützerInnen sagen. Mein Fazit: eine echt tolle Sache, mit Microsoft Office Teams zu arbeiten, freue mich aber schon wieder auf Gespräche ohne Bildschirm.

 

Liebe Grüße

Bernhard Nagler