Nationale Möglichkeiten für Jugendliche mit Beeinträchtigungen Einladung der LNW zur Fachtagung

Am 17. Juni 2019 folgte die LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH einer Einladung der Österreichischen Nationalagentur Erasmus+ Jugend in Aktion & Europäisches Solidaritätskorps zu einer Tagung nach Wien. Im Mittelpunkt standen Organisationen, die Jugendliche mit geringeren Chancen unterstützen. Informiert wurde über die Möglichkeiten des neuen EU-Förderprogrammes für diese Zielgruppe. Der Schwerpunkt lag auf den nationalen Möglichkeiten für Jobs & Praktika.

Vertreten durch die Dipl. Sozialbetreuerin Roswitha Edler-Dreisiebner und Marlies Kleindienst aus der Werkstätte Straden, wurden die Anwesenden im Rahmen einer Vorstellung der LNW über ihre Erfahrung der jahrzehntelangen nationalen und internationalen Zusammenarbeit informiert. Anhand von vielen Beispielen wurde der Vorteil von Kooperationen, der Mehrwert und Nutzen für die Kundinnen und Kunden der Lebenshilfe, für die Lebenshilfe Organisationen allgemein und auch für die Gemeinden der Lebenshilfe Standorte, hervorgehoben.

Bei der Tagung wurden Gesprächsinseln geschaffen, die sich in einzelne Themen vertieften. Schwerpunkte lagen auf Fördermöglichkeiten, Best-Practice-Beispielen mit Vorbildwirkung – beispielsweise der Lebenshilfe – und zukünftige Herausforderungen in der weiteren Unterstützung junger Menschen mit Beeinträchtigung, die auf den Arbeitsmarkt wollen.

 

Inklusion Tagung Wien
Vortrag: Dip. Sozialbetreuerin Roswitha Edler-Dreisiebner und Marlies Kleinschuster
Marlies Kleinschuster Inklusionstagung
Marlies Kleinschuster
Inklusionstagung Schwerpunkte Gespraechsinseln
Gesprächstinseln mit Schwerpunktthemen