LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH

Einleitung

Die „Entwicklung und Förderung einer gemeinsamen Organisationskultur LNW“angehen und zur Umsetzung bringen !

Die „Entwicklung und Förderung einer gemeinsamen Organisationskultur LNW“ angehen und zur Umsetzung bringen !

Gestern, am 08.09.2021, fand das finale Treffen des Projektteams Unternehmenskultur im Seminarraum Bürgergasse in Feldbach statt. Nach kurzen, motivierenden Worten von GF Monika Brandl startete das Team auch schon mit den BeraterInnen Karoline ​Albrecht-Schadt​, David Löscher, Johannes Eitzinger sowie Oliver Sperl und ging den zentralen Fragen nach:
  • welches Mindset, welche Kultur, welche Haltungen und Denkweisen können zu einer weiteren positiven Entwicklung beitragen?
  • wie gelingt es uns, noch mehr Wertschätzung, Respekt und Anerkennung der Arbeit an Frau und Mann zu bringen?
  • was fördert ein noch besseres kulturelles Zusammenwachsen innerhalb unserer Organisation?
Drei Gruppen aus allen Bereichen der LNW arbeiteten an den Themen. Die Ergebnisse werden anschließend dem Strategiekreis vorgetragen, wo sie weiter behandelt werden.
Mit 1. Juli 2021 gingen wir ins fünfte Jahr LNW. Sehr anspruchsvolle vier Jahre liegen hinter uns! Fusion, Transformationsprozess zur Selbstorganisation und vor allem auch die Coronapandemie haben uns alle stark gefordert. Durch die Fusion der beiden ehemaligen Vereine Lebenshilfe Feldbach & Radkersburg prallten unterschiedliche Kulturen aufeinander. Sehr wesentlich und bei uns bislang zu wenig beachtet sind die nicht sichtbaren Elemente einer Unternehmenskultur. Dem versuchen wir entgegenzuwirken, indem Angebote und Aktionen gesetzt werden. Wir wissen, dass Agilität und Selbstorganisation nicht nur eine Frage der Einführung von Strukturen, Prozessen und Tools ist.

 

An der Entwicklung einer Unternehmenskultur sollte in regelmäßigen Abständen gearbeitet werden. Speziell bei strukturellen Veränderungen, Change-Prozessen und vor allem bei Firmenfusionen ist es wichtig, sich der Thematik der Unternehmenskultur zu widmen. Unternehmenskultur ist ein komplexes, vielschichtiges Phänomen. Ein Unternehmen wird als ein von Menschen geschaffenes soziales Konstrukt betrachtet, in dem die erlebte Realität innerhalb des Unternehmens von Werten, Denkweisen und Verhaltensmustern ihrer MitarbeiterInnen geprägt und bestimmt wird. Unternehmenskultur besitzt daher eine wesentliche sinnstiftende Dimension und wird damit zu einem messbaren Erfolgsfaktor von Unternehmen. Widmet man sich ihr nicht, kann das Unternehmen Schaden nehmen. ​​​​​​​

 

 

Selbstentwicklung ist das Fundament für eine positive Organisationskultur. Dabei ist es essentiell, Verantwortung für die eigenen Gedanken und Gefühle zu übernehmen. Solang wir glauben, jemand oder etwas erzeuge unsere Gedanken und Stimmungen und dieser oder dieses sei dafür verantwortlich, verharren wir in einer passiven Opferhaltung. Positive Veränderung beginnt ab dem Moment, an dem wir anfangen, uns als Gestalter unserer Innenwelt zu erleben!!