Korbflechter – Beruf und Berufung In der Postpartnerfiliale Kirchbach arbeiten Korbflechter

Mueller Gabriel KorbflechterGabriel Müller ist 57 Jahre alt, kommt aus der Südoststeiermark und ist Korbflechter von Beruf. Er flicht mit Peddig-Rohr, dem Inneren der Rattan-Triebe, weil er sich mit anderen Materialien schwerer tut. Immer wieder kommt er von Feldbach, wo er seine tägliche Arbeit bei der LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH normalerweise in der Tageswerkstätte in der Gleichenberger Straße verrichtet, auch nach Kirchbach in die Postpartnerfiliale. Es hat sich mittlerweile etabliert, dass Postkundinnen und -kunden live mitanschauen können, wie dort geflochten wird. Gabriel mag den Beruf, den er „seinerzeit“ in Graz erlernt hat, nach wie vor und zeigt auch gerne vor, wie er sein Handwerk ausführt.

genauer Rand Korbflechten

Korbflechten Thomas Cepin

Mehrere Korbflechter produzieren in der Postfiliale große und kleine Körbe, mit und ohne Tragegriffen, Einkaufstaschen und Handtaschen. Die Vielfalt wächst mit der Nachfrage. – Zusätzlich wird ein Reparaturservice angeboten. Kaputte Körbe, Taschen, auch alte Puppenwagerl oder andere Korbprodukte, werden um Fehlendes ergänzt und wieder funktionstüchtig gemacht.

Kontakt:
8082 Kirchbach 237
Telefon: 0664 60 701 313