LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH

Einleitung

Das war der steirische Vorlesetag in StradenSteirischer Vorlesetag

Das war der steirische Vorlesetag in Straden Steirischer Vorlesetag

Nachdem im Vorfeld bereits kräftig von Josefine Holler und Marlies Kleinschuster die Werbetrommel gerührt wurde, konnte der Lesetag kommen. Alles war vorbereitet, und alle freuten sich schon. Sponsoren hatten für die Besucher kleine Geschenke vorbereitet. Für die Lesung für Kinder war der Vereins-Info-Raum in der Kirchenmauer ein schattiger Platz an diesem schönen, aber sehr heißen Tag. Josefine Holler las die Geschichte „Die Wörterfabrik“ vor und wurde dabei von Michael Frei unterstützt. Ein kleines Bilderbuch-Kino zeigte die Bilder zur Geschichte. Marlies Kleinschuster zeigte auf dem iPad mittels einer App animierte Geschichte. Die Geschichte konnte dadurch nicht nur gehört und gesehen werden, sie gab auch Anregungen aktiv zu werden, mitzusprechen und verschiedene Aufgaben zu lösen. Eine Geschichte gemeinsam zu erarbeiten, vorzubereiten und zu präsentieren hat allen Spaß gemacht, trotz der großen Hitze. Koordiniert wurde die Lesung für die Kinder von Roswitha Edler-Dreisiebner. Der Vorlesegenuss für Erwachsene wurde für das erlesene Publikum amüsant und kurzweilig mit theatralischen Einsatz sowie doppeldeutigen Geschichten von Alexandra Winkler und Herwig Brucker vorbereitet. Zu den 3G-Bestimmungen gesellten sich auch drei K: Kunst-, Kirchen- und kulinarische Geschichten. Der schöne Tag konnten wie bei einem gemeinsamen Abschluss wunderbar ausklingen lassen.
Liebe Grüße Roswitha