Einleitung

Die Keramik-Manufaktur der LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH Produktionsschule und Wohnen unter einem Dach

Die Keramik-Manufaktur der LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH Produktionsschule und Wohnen unter einem Dach

Historisches Gebäude im neuen Kleid der Keramik-ManufakturIn einem historischen Gebäude der Stadt Feldbach, das neu adaptiert wurde, sind verschiedene Bereiche der LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH vereint. Barrierefreiheit im gesamten Gebäude gewährleistet die Rücksichtnahme auf die besonderen Bedürfnisse der Menschen mit unterschiedlicher Beeinträchtigung. Die Umsetzung des Projektes wurde von der planwerk.stadt aus Feldbach, mit Arch. DI Manfred Riedler, durchgeführt.

Baureportage in der Zeitung „Woche”
Baureportage über die Keramik-Manufaktur

Gelebte Inklusion in der Innenstadt Feldbach

Die Keramikproduktion am alten Standort in der Gleichenberger Straße war nur noch unter erschwerten Bedingungen möglich. Die einzelnen Produktionsschritte in der Keramik waren auf verschiedene Räume aufgeteilt und die Wege wurden zu lang. In der Keramik-Manufaktur, in der Bürgergasse 48, wurde auf eine durchgängige und barrierefreie Keramikstraße im Erdgeschoß Wert gelegt. Um Inklusion auch nach außen sichtbar zu machen, liegt das Gebäude sehr zentral in der Innenstadt Feldbach und ist zur Bürgergasse hin offen. Es ermöglicht Einblicke in das Schaffen der arbeitenden Personen.

Ein historisches Gebäude im neuen Kleid der Keramik-Manufaktur

Besondere Rücksicht wurde auf die Bausubstanz des geschichtsträchtigen Gebäudes und auf den Ortsbildschutz genommen. Die Fassade wurde in ihrer Ursprünglichkeit unter Berücksichtigung der Regeln des Denkmalschutzes mit natürlichen und nachhaltigen Materialien saniert. Eingesetzt wurden ausschließlich Kalkputze, mineralische Farben sowie Fenster und Fenstertüren aus Lärchenholz. Im Inneren wurden das Deckengewölbe und eine historische Holztramdecke freigelegt. Für das gesamte Projekt wurde Wert darauf gelegt nachhaltige Baustoffe zu verwenden und die Ausführungen ausschließlich von regionalen Unternehmen durchführen zu lassen.

Im Erdgeschoß befindet sich die Keramik-Manufaktur. Im ersten Obergeschoß sind Büroräumlichkeiten und ein Seminarraum mit Terrasse untergebracht, der auch von externen Unternehmen angemietet werden kann. Ebenfalls im ersten Obergeschoß befindet sich die Produktionsschule, ein Projekt das gemeinsam mit dem Sozialministeriumservice durchgeführt wird. Im zweiten Obergeschoß bieten wir vollzeitbetreutes Wohnen für sechs Personen in modernen, barrierefreien Wohneinheiten mit Terrassen.

Statements aus dem kürzlich bezogenen Gebäude

Betreute Personen, die bereits in der neuen Keramik-Manufaktur tätig sind, geben auf die Frage „Wie sie sich hier fühlen“ Antworten wie „Es ist ein cooles Arbeiten hier“ oder „Mir gefällt es gut. Ich habe Platz. Ich kann machen was ich gut kann. Ich kann ritzen und anmalen, mit Marion zusammen“ oder „Mir gefällt es ganz gut! Ich bin schon bald 10 Jahre bei der Lebenshilfe. Ich mach gerne anmalen und ritzen. Ich habe genug Platz.“

Von Seiten der Assistenz wurde rückgemeldet: „Offenes Arbeiten ist möglich, wir haben mehr Platz und werden durch die Barrierefreiheit unterstützt. Unsere Kundinnen und Kunden arbeiten ohnehin gerne in der Keramik und sind jetzt noch motivierter“ oder „Noch ist nicht alles eingespielt, es fehlen noch einige Dinge, die wir zum Arbeiten benötigen. Aber wir fühlen uns wohl, das Ambiente ist schön und wir haben Platz.“

Fakten zum Bau:
Generalplanung: planwerk.stadt Arch. DI Manfred Riedler, Feldbach
Nutzfläche: 1.060 m [EG 420 m , 1. OG 350 m , 2. OG 290 m ] Umbau: Februar bis Dezember 2017

Kontakt:
Brigitte Hasenburger, brigitte.hasenburger@lnw.at, 0664 60 701 221
LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH, Grazer Straße 22, 8330 Feldbach

Fotos: ©Brigitte Hasenburger, ©Pep Creartiv